Chronik des Hauses

GEburtshaus des grössten sohnes der Stadt...

Das Haus in der Ringstraße 5 hatte schon früh große Bedeutung für Viechtach. 1717 wurde es erstmals urkundlich erwähnt und gehört so zum alten Gebäudebestand der Stadt. Nach neuen historischen Forschungen soll zudem hier im Jahr 1714 Johann Dominicas von Linprun geboren worden sein. Er war Sohn des Viechtacher Gerichtsschreibers, studierte in Prag, Salzburg und Ingolstadt und war dann 1758 Mitbegründer der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. 

 

Übrigens: Schon im 18. und 19. Jahrhundert hatte das Haus die Genehmigung, Wein und Bier auszuschenken. 


Das Café im Wandel der Zeit

1914 kauften Josef Hinkofer und seine damalige Verlobte Maria Graßl das Anwesen und gründeten kurz nach ihrer Hochzeit das Café. Doch Josef Hinkofer musste wenige Wochen danach als Soldat in den Ersten Weltkrieg. 1915 wurde der Sohn Josef geboren, der wiederum Konditor lernte, und nach dem Tod des Vaters 1942 und dem Ende des Zweiten Weltkrieges als Konditormeister das Geschäft von der Mutter übernahm. Mit seiner Frau Emmi betrieb er das Café in der 2. Generation. In dieser Zeit wurde das Lokal renoviert, der Weinkeller mit Bar eingebaut, später eine Kegelbahn mit Backstube im Garten an das Haus angebaut. 

Franz Hinkofer, der 1976 als einer der jüngsten die Meisterprüfung im Konditorenhandwerk in Bayern ablegte, betreibt derzeit zusammen mit Karina Neppl das Café in der 3. Generation. Unter ihm wurde das Café in den letzten Jahrzehnten zum Kulturcafé mit vielen Lesungen, Konzerten und Theateraufführungen.

Im Jubiläumsjahr 2014 erschien eine Dokumentation zum 100-jährigen Bestehen des Cafés. Sie ist im Café Hinkofer erhältlich.

Im Laufe der Jahrzehnten ereigneten sich auch jede Menge Geschichten, von denen viele noch heute bekannt sind. Der jetzige Chef, Franz Hinkofer, lauschte gerne seinem Vater, als er von den alten Zeiten erzählte. 




So finden Sie uns

Café Hinkofer

Ringstraße 7

94234 Viechtach

Tel. 09942/8812


Café Extra

Stadtplatz 1

Tel. 09942/8091616

Öffnungszeiten

Wintersaison:

KultUrCafé: 

Montag 9-18 Uhr

Dienstag Ruhetag

Mi/Do/Fr: 9 - 24 Uhr

Samstag 18-24 Uhr

Sonntag 10.30 - 18 Uhr

 

Café Extra:

bis zum Frühjahr geschlossen

Am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtsfeiertag bleibt unser Lokal geschlossen. Ab dem 26. Dezember sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.